7 Mythen über den Gebrauchtwagenkauf – Worauf solltest Du achten?

DriveramaOkt 14. 2021

Dein Traumwagen mit Farbe, Motor und Ausstattung steht auf Deiner Wunschliste, aber Deine Motivation die Nadel im Heuhaufen zu suchen ist gleich Null? Wer kennt es nicht? Erst liest man unzählige Internetanzeigen mit schwammigen Formulierungen, um dann hunderte Kilometer zu enttäuschenden Besichtigungen ohne ‘Happy End’ zu fahren. Da vergeht einem die Motivation zum Gebrauchtwagenkauf schon beim Lesen. 

Ich habe es mir deshalb zur Aufgabe gemacht, die häufigsten Mythen über Gebrauchtwagen für Dich aufzulösen. Lies weiter und Du wirst feststellen, dass ein Gebrauchtwagenkauf doch ganz einfach sein kann - ganz besonders mit Driverama!

Tipps zum Gebrauchtwagenkauf - Driverama 

Mythos 1: Neuwagen ist besser als Gebrauchtwagen

Jeder, der schon mal ein Auto kaufte, hat sich schon einmal die Frage gestellt: Gebraucht- oder Neuwagen? Klar, ein neues Auto ist wirklich toll. Nachdem man sich durch die Welt der unendlich erscheinenden Liste der beeindruckenden Ausstattungsmöglichkeiten gekämpft hat, braucht man dann aber nach dieser Wunschkonfiguration erst einmal eine Sauerstoffmaske. Der finale Kaufpreis raubt Dir erst einmal sprichwörtlich die Luft zum Atmen. 

Nichts ist aber unbeständiger als der Werterhalt eines Neuwagens. Neue Autos haben nämlich, ähnlich wie Computer, in den ersten Jahren die unangenehme Eigenschaft eines überdurchschnittlichen Wertverlustes. Sobald Du Dich als stolzer Eigentümer in den normalen Straßenverkehr einfädelst, hast Du also schon einige Euros von Deinem hart ersparten Geld eingebüßt.

Der durchschnittliche Wertverlust Deines Autos liegt im ersten Jahr bei unglaublichen 20%. Auch die nächsten Jahre werden Dich mit der Entwicklung nicht begeistern, denn die Quote entwickelt sich unaufhaltsam auf die zuverlässige Marke von 40% Wertverlust zu. 

Die gute Nachricht: Ein Wertverlust geht mit einem niedrigeren Verkaufspreis einher.  Außerdem sparst Du zusätzlich an geringeren Zulassungsgebühren und brauchst Dich wie auch bei einem Neuwagen in den ersten zwei Jahren nicht um den TÜV zu kümmern. 

Zudem wirken sich Sonderausstattung und zusätzliche Highlights bei Gebrauchtwagenkäufen kaum noch auf den Preis aus. Hier bleibst Du von einer Schnappatmung verschont. 

Wir - von Driverama -  helfen Dir Dein Traumauto zu einem fairen Preis in vollen Zügen zu genießen.

Mythos 2: Gebrauchtwagen sind problemanfälliger

So kurios es sich anhört, es liegt nicht am Auto, sondern in erster Linie an dem Vorbesitzer und besonders am Verkäufer, der Dir das Auto verkaufen möchte.

Jeder professionelle Gebrauchtwagenverkäufer hat einen umfangreichen Check des Gebrauchtwagens durchgeführt, bevor er zum Weiterverkauf angeboten wird. Verkehrstechnisch wichtige relevante Schäden wurden beseitigt und wichtige Teile ausgetauscht.

Die Frage ist also nicht, ob ein Gebrauchtwagen schadensanfälliger ist, sondern vielmehr, bei wem bzw. welcher Firma Du dieses Auto kaufen möchtest. In den seltensten Fällen liegt der Autoverkauf in der Unzufriedenheit des vorherigen Besitzers.

Täglich habe ich mit Autobesitzern zu tun, die Ihr geliebtes Fahrzeug aufgrund der Größe des Fahrzeugs, eines neuen Familienmitglieds, Umzugs, eines neuen Haustiers, uvm. in Zahlung geben. 

Informiere Dich deshalb gründlich über die Verkaufsstelle bei welcher Du Dein Auto kaufen möchtest und recherchiere zusätzlich die Historie Deines Fahrzeugs.

Mythos 3: Gebrauchtwagen sind nicht sicher

Auch mit diesem Mythos kann ich mit gutem Gewissen aufräumen. 

Natürlich ist der Markt voll von Gebrauchtwagen, die schon bessere Zeiten gesehen haben. Keine Frage, je mehr Kilometer, Jahre und Vorbesitzer, umso größer ist die Angst einen Falschkauf zu begehen.

Wie schon beim vorherigen Mythos gilt deshalb auch hier die Regel “Richtige Verkaufsstelle wählen!”. 

Jeder professionelle Verkäufer wird einen Wagen gründlich unter die Lupe nehmen, bevor er ihn Dir vor die Nase stellt - Ich mache das zumindest immer so!

Gebraucht- oder Neuwagen

Außerdem gilt: Wenn Du nicht gerade einen Oldtimer kaufst, der Jahrzehnte alt ist, verfügt die Mehrheit aller Gebrauchtwagen über alle Sicherheitsfunktionen eines modernen Autos. Darunter fallen Standard-Features wie Seitenairbags und Antiblockiersysteme. Diese werden beim Wiederverkauf des Autos natürlich beibehalten und deren Funktionalität gründlich geprüft.

Mythos 4: Preisverhandlungen sind schwierig

Die einen lieben es, die anderen hassen es, die Preisverhandlung. Ich gehöre zur zweiten Hälfte. Faire Preise sind die Quintessenz bei Driverama und deshalb kannst Du bei mir auf unprofessionelle “Basar-Verhandlungen” verzichten. 

Dennoch existieren unzählige Autoverkäufer bei denen Du Deine Preisverhandlungs-Skills austesten kannst. Ich empfehle Dir also vorab einen Preisvergleich mit ähnlichen Modellen durchzuführen um einen Überblick der Marktpreise zu haben. Das ist natürlich nicht ganz so einfach, da jeder Gebrauchtwagen seine individuelle Geschichte & Gebrauchsmerkmale besitzt. 

Hierfür gibt es im Internet unzählige Bewertungsportale und Auszüge aus der Schwackeliste. In Abhängigkeit von Ausstattung, Alter und gefahrene Kilometer variieren hier schon einmal die ersten Preise. 

Ein weiterer Tipp, erstelle Dir eine Liste der zuverlässigen Händler, die exakt Deinen Traumwagen anbieten. Bei Privatangeboten solltest Du jedoch kritischer und vorsichtiger sein, da unter Umständen Garantieleistungen durch einen Privatverkauf entfallen.

Außerdem gilt: Bewahre immer einen kühlen Kopf und versuche Deine Begeisterung zurückzuhalten - auch bekannt als Pokerface! 

Der erste aufgerufene Preis ist so gut wie nie der finale Mindestpreis. Daher biete erst einmal 25 % unter dem ersten aufgerufenen Preis an. Du denkst, das ist unverschämt? Nein, ist es nicht. Somit hast Du den notwendigen Spielraum Deiner weiteren Verhandlung. Scheue Dich nicht, Deine Vorstellungen zu benennen. Du kannst Dich dann mit dem Händler auf 10-15% Preisnachlass einigen. Oft kannst Du dann sogar noch einen Satz Winterreifen miteinbeziehen. 

Grundsätzlich gilt, lasse Dir ruhig Zeit! Je länger Du mit dem Händler sprichst, umso höher ist die Chance auf einen guten Preis. Denke aber daran, dass die meisten Händler darauf trainiert sind, und mit dem Feilschen rechnen. 

Solltest Du allerdings kein erfahrener Feilscher mit großartigen Verhandlungs-Skills sein, dann erstatte mir einen kurzen Besuch und ich werde schon das passende Angebot für Dich finden. Fair & einfach!

Mythos 5: Gebrauchtwagen kauft man besser online

Grundsätzlich gilt, das Internet ist definitiv die erste Informationsquelle, mit der Du Dich beschäftigen solltest, was Du vermutlich aber auch schon getan hast. Nicht nur der aktuelle Durchschnittspreis Deines Traumautos ist wichtig, sondern auch die Liste der Händler, die diesen Gebrauchtwagen im Angebot haben. Du kannst vorab telefonische Termine vereinbaren, um im Vorfeld einige Fragen zu dem Auto zu stellen. 

Dennoch möchte niemand die Katze im Sack kaufen, ein Auto ist schließlich kein Buch. Investiere also die Zeit und fahre zur Verkaufsstelle, um Deinen potenziellen Traumwagen und Deinen Verkäufer persönlich kennenzulernen. Mache außerdem eine oder sogar mehrere Testfahrten, bevor Du Dich für den Kauf entscheidest. Ich kann Dich bei der Testfahrt gerne unterstützen, wenn Du möchtest!

Mythos 6: Gebrauchtwagen haben keine Garantie und man muss das Geld direkt auf den Tisch legen

Jeder Autohändler hat gesetzliche Auflagen zu erfüllen, die er nur mit einem Privatkauf umgehen kann. Dies kann Dir bei einem sogenannten Kommissionsgeschäft passieren. Der Händler hat einen Gebrauchtwagen nur in Kommission und verkauft wird er aber durch den Vorbesitzer als Privatperson. Dies muss jedoch zwingend in Eurem Kaufvertrag formuliert sein. Bei einem Privatverkauf können alle Garantieleistungen verfallen und das könnte unter Umständen unangenehm für Dich werden. 

Beim privaten Kauf eines gebrauchten Fahrzeugs eines Händlers oder einem Unternehmer besteht Dein gesetzlich verankertes Recht: die Sachmängelhaftung. Dabei haftet der Verkäufer mindestens ein Jahr für alle Mängel, die der Wagen zum Übergabezeitpunkt aufweist. Oft wird jedoch im Vertrag eine Haftungsausschlussklausel eingebaut.

Kaufst Du einen jungen Gebrauchten, kannst Du sogar noch in den Genuss der Herstellergarantie kommen, die teilweise bis 7 Jahre gültig ist. Seriöse und zuverlässige Händler bieten Dir zudem oft zusätzlich auch eine ein- bis zweijährige Händler-Garantie an. Das wirkt sich dementsprechend auch auf den Preis aus. 

Heute ist es außerdem üblich, dass auch Gebrauchtwagen mit einem Leasing oder einer Finanzierung abbezahlt werden können. Doch hier solltest Du genau hinsehen. Ein privates Leasing von einem Gebrauchtwagen macht in vielen Fällen keinen Sinn und ist viel zu teuer. Als Privatperson kommt eher eine klassische Finanzierung in Frage. Die meisten Händler sind sich dessen bewusst und haben diverse Finanzierungsgesellschaften und Banken im Angebot.

Vergleiche deshalb gründlich alle Angebote und lasse Dir auch hierfür genug Zeit für die richtige Entscheidung. 

Mythos 7: Gebrauchtwagen haben keinen guten Wiederverkaufswert

Diese Aussage lässt sich keinesfalls verallgemeinern! Junge Gebrauchte - zum Beispiel Jahreswagen - lassen sich kinderleicht weiterverkaufen, solange sie gepflegt und technisch einwandfrei sind. 

Daher liegt es am Besitzer, also Dir, wie Du Dein Auto pflegst. Inspektionen, Wartung und Fahrweise sind natürlich die entscheidenden Faktoren für einen reibungslosen Verkauf und geringen Wertverlust. 

Zusätzlich kommt es natürlich auf das Automodell an. Es gibt bestimmte Dauerbrenner, nach denen die Nachfrage nur selten sinkt. So sind beispielsweise Hybrid- oder Elektrofahrzeuge im Aufwärtstrend, da das Umweltbewusstsein immer mehr zunimmt und die Benzinkosten weiter steigen.

Fazit

Der Kauf eines Gebrauchtwagens ist Vertrauenssache und hat gewisse Regeln, die Du beachten solltest.

Keiner möchte die Katze im Sack kaufen! Ein unrealistisch gutes Angebot im Internet kann böse Folgen für Dich haben. Unseriöse Verkäufer, ob privat oder auch Händler, wissen, warum sie einen Gebrauchtwagen zu diesem Preis anbieten. Die versteckte Mängelliste kann durchaus lang sein. Von einem gefälschten Kilometerstand bis hin zu einem überdurchschnittlichen Verschleiße durch ein unsachgemäßes Fahrverhalten des Vorbesitzers kann alles dabei sein.

Daher kann ich Dir nur empfehlen, den richtigen Anbieter zu wählen, der Dir transparente Informationen zur Fahrzeughistorie, dem technischen Stand des Fahrzeugs und einen fairen Preis anbietet. Dann steht dem Kauf Deines neuen Traumwagens nichts mehr im Weg!

Ich hoffe Dir haben meine Tipps zum Gebrauchtwagenkauf bei Deiner Entscheidung geholfen! Gute Fahrt, bis zum nächsten Mal. 

Wir sind Teil der AURES Holdings

© 2022 Alle Rechte vorbehalten.

Auto-AnkaufFinanzierungÜber unsBlogAnmeldenKontaktMedia kitUnsere FilialenJobsLieferungAuto anmeldenGarantie

Deutsche Zentrale:

Driverama Germany GmbH

Maximilianstraße 13

80539 München

(0) 800 225 5766

info@driverama.com

Deutsche Zentrale:

Driverama Germany GmbH

Maximilianstraße 13

80539 München

Wir sind Teil der AURES Holdings