Informationen zum Betrieb von Kamera-Systemen mit Aufnahmefunktion in den Filialen der Driverama Germany GmbH

Die Driverama Germany GmbH (mit eingetragenem Firmensitz Maximilianstraße 13, 80539 München, Deutschland) („Controller“) betreibt in all seinen Filialen ein Kamera-System mit Aufnahmefunktion. In diesem Dokument erfahren Sie mehr darüber, wie die Driverama Germany GmbH die personenbezogene Daten beim Einsatz eines solchen System schützt. Die Verwendung eines solchen Kamera-Systems in den Filialen erfolgt in Übereinstimmung mit der mit der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rats (EU) 2016/679 über den Schutz natürlicher Personen in Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten (DSGVO). Jede Filiale des „Controller“ – und auch die angrenzenden Gebiete, in denen Kameras mit Aufnahmefunktion zum Einsatz kommen, sind mit entsprechenden Hinweisschildern ausgestattet, die sowohl den „Controller“ identifizieren als auch weitere Informationen liefern. Hier finden Sie weitere Informationen dazu, wie personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Als Subjekt der Angaben haben Sie das Recht, Zugang zu den personenbezogenen Daten, die Löschung personenbezogener Daten oder das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zu verlangen. Weitere Informationen über Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Kontaktnummern und Adressen, bei denen Sie weitere Informationen erhalten oder eine Beschwerde einreichen können, sowie die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten, finden Sie auf der Webseite: Privacy policy.

Im Rahmen des Betriebs des Kamerasystems mit Aufzeichnung findet keine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten oder Profilierung der betroffenen Personen statt.

Kameraaufzeichnungen dürfen nur aus gesetzlichen Gründen an Strafverfolgungsbehörden, Verwaltungs- und andere öffentliche Behörden oder andere interessierte Subjekte (z. B. Versicherungsgesellschaften) weitergegeben werden. Die Aufzeichnungen können auch an einen Dritten übermittelt werden, der ein berechtigtes Interesse an der Übermittlung nachweist, falls die Aufzeichnung zur Aufklärung von Straftaten oder sonstigen Ordnungswidrigkeiten oder zur Verteidigung seiner eigenen Rechte verwendet werden soll. Die Aufzeichnungen werden weiter mit den Verarbeitern des Verwalters geteilt, die für die technische Sicherheit der Verarbeitung sorgen, oder mit dem Sicherheitsdienst der Objekte und Räumlichkeiten, die von den Kamerasystemen aufgenommen werden.

Erfassungsgeräte, Übertragungswege und Datenträger, auf denen Aufzeichnungen gespeichert sind, sind gegen Zerstörung, Veränderung oder Verlust oder sonstige unbefugte Verarbeitung geschützt. Die Einrichtung zur Verarbeitung der Aufzeichnung befindet sich in den Räumlichkeiten des Verwalters oder seines Verarbeiters (immer innerhalb des EWR) und den Zugriff darauf hat nur eine autorisierte Person. Anderen Personen ist der Zugriff auf das System nur in Anwesenheit von berechtigten Personen gestattet. Der Zugang zu Bereichen mit der Aufzeichnungseinrichtung wird durch Schlösser, elektronische Sicherheitssysteme und andere Schutzmaßnahmen eingeschränkt.

Die Zeit der Verarbeitung personenbezogener Daten wird so festgelegt, dass sie dem vorgesehenen Zweck der Verarbeitung und weiteren Grundsätzen der DSGVO entspricht. Die Aufzeichnungen werden maximal 7 Tage aufbewahrt. Nach dem Ablauf dieser Zeit werden sie automatisch gelöscht.

Im Rahmen der Überwachung der Räumlichkeiten erfolgt die Verarbeitung des Bildes und die Aufzeichnung der Handlungen und des Verhaltens von Personen in den überwachten Räumlichkeiten. Die Überwachung ermöglicht jedoch nicht die Identifizierung von Personen mit fortschrittlichen Technologien (z. B. Face ID) oder die Bewertung biometrischer Elemente.

Der Zweck der Installation eines Kamerasystems mit Aufzeichnung und Speicherung von Aufzeichnungen ist der Schutz des Eigentums des Verwalters vor Beschädigung und Diebstahl sowie der Schutz des Lebens und der Gesundheit der Mitarbeiter und Kunden des Verwalters, einschließlich aller anderen Personen, die sich in den Räumlichkeiten der Niederlassung des Verwalters und deren Umgebung aufhalten können. Die Aufzeichnung des Kamerasystems darf nur zur Erfüllung dieser Zwecke und im Falle einer Gefährdung oder im öffentlichen Interesse verwendet werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Verwalters gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Der Verwalter hat einen Test der berechtigten Interessen durchgeführt, bei dem festgestellt wurde, dass das Interesse des Verwalters an der Verarbeitung die Interessen der Subjekte der Daten am Schutz der personenbezogenen Daten überwiegt.

© 2021 Alle Rechte vorbehalten.

Auto-AnkaufÜber unsAnmeldenKontaktMedia kitUnsere FilialenJobs

Deutsche Zentrale:

Driverama Germany GmbH

Maximilianstraße 13

80539 München

+49 941 640 790 32

info@driverama.com